„Tifare Contro“ im Erscheinen

Das überaus lesenswerte altravita-Blog rührt die Werbetrommel, und zwar für das 2008 in Italien erschienene Buch „Tifare Contro“, welches jetzt auch in deutscher Sprache vorliegt. Übersetzt wurde das Werk von Kai Tippmann, der auch erwähntes Blog betreibt und uns damit immer wieder interessante Einblicke in die Geschehnisse rund um den italienischen Fußball gewährt.

Zum Buch: Der Autor Giovanni Francesio, selbst Kurvengänger und Ultra‘, erzählt die Geschichte der italienischen Ultras von 1968 bis 2007. Anhand einschneidender Ereignisse – meist Eskaltaionen der Gewalt – beleuchtet er die Entwicklung der Ultra‘-Bewegung von ihrem Ursprung im linksradikalen Straßenkampf bis zur Erschießung des Lazio Fan Gabriele Sandri durch den Polizisten Luigi Spaccoratella auf einer Autobahnraststätte. Dabei kommen auch selbstkritische Töne nicht zu kurz. Genaueres zum Inhalt erfahrt ihr hier.

Cover "Tifare Contro - eine Geschichte der italienischen Ultras"

Die Rechte an diesem Buch dürften übrigens nicht allzu billig gewesen sein und stellen somit für den Verlag - der auch das Blickfang Ultra' verlegt und bei dem auch schon "Anstoß in Baku" erschienen ist - ein großes finanzielles dar.Nur wenn diese Übersetzung finanziell kein Desaster wird, können wir darauf hoffen, dass mehr Literatur zu unserer Subkultur den Weg vom Stiefel über die Alpen findet. Trinkt nächsten Monat ein paar Bier weniger und holt Euch dieses Buch für schlappe 10 Euro. Es ist eine der wenigen Gelgenheiten einmal Lektüre aus dem Mutterland der Bewegung auf deutsch lesen zu können. Zögert deshalb nicht, das Buch ist eigentlich ein Pflichtkauf für jeden Ultra'. Eine bessere Darstellung der Geschichte der italienischen Ultras werdet ihr in deutscher Sprache nirgends finden.
Wer sich gerne vor dem Kauf noch ein genaueres Bild von Buch und Übersetzer machen möchte, sei ebenso wie alle anderen Interssierten auf diese Veranstaltung verwiesen:

Vorankündigung: Lesung/Diskussion „Tifare contro“ – Geschichte der Ultras in Italien

Wir präsentieren nach dem Heimspiel gegen Eintracht am Samstag, den 27. November eine Lesung mit Diskussionsrunde zu dem nun auf deutsch erschienenen Buch „Tifare Contro“. Das Buch handelt von der Geschichte der Ultras in Italien, von der Gründung der ersten Gruppierung bis zum Tod des Fans Gabriele Sandri, die Geschichte von 1968 bis 2007.
Ein unverblümtes Buch, worin ohne großes Drumherumreden die Geschichte der italienischen Kurven erzählt wird. Aus Sicht von jemandem, der die Kurve gelebt hat.
Merkt Euch den Termin vor! Rund um die nächsten Spiele erhaltet ihr dann weitere, detailliertere Infos rund um die Veranstaltung!

Wir freuen uns auf Eurer Kommen – Munichmaniacs 1996