Media

Videos Südamerika

Racing-Independiente
Einmarsch „La Guardia Imperial“

TV-Bericht über die Partie mit untertitelten Fangesängen :-) (Man beachte auch die kranken Torjubel auf den Tribünen)


Ferro-River
(im Nuevo Gasométro von San Lorenzo)
Einmarsch der Barra von Ferro

Entrado der Los Borrachos del Tablon

Die Hinchada vom Absteiger River

Nochmal River: Diesmal auswärts bei Quilmes

Und hier zum Abschluss noch der Trailer zu einem Film über CA Penarol aus Montevideo

Filmtipp: Tom meets Zizou

Nachdem sich einige unserer Mitglieder schon selbst ein Bild machen konnten, wollen wir Euch heute mal einen kleinen Kinotipp aussprechen. Tom meets Zizou erzählt die Geschichte eines talentierten Fußballers im deutschen Profigeschäft. Acht Jahre lang begleitete Filmemacher Aljoscha Pause den Mittelfeldspieler Thomas Broich auf seinem Weg von Burghausen nach Gladbach, Köln und Nürnberg und schließlich auch in die A-League nach Australien. Er zeichnet dabei das Bild eines Sportlers, der einerseits keine Lust auf den großen Fußballzirkus zu haben schien, sich aber andererseits auch gerne in den Medien als der „andere“ Fußballer inszenierte (und vielleicht muss man auch fragen, ob er das mit diesem Film nicht sogar weiterhin tut). Gleichzeitig erfahren wir dabei einiges, was hinter den Kulissen der großen Bühne Bundeliga abläuft. Wie persönliche Differenzen ganze Karrieren gefährden können, wie Spieler aufgrund gewisser Charakterzüge von den Medien gehypt werden, nur um kurze Zeit später ob dergleichen wieder ins Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik zu geraten…

Keiner von uns ist ein großer Feuilletonist, weshalb wir Euch für weitere Infos zum Film einfach auf folgende Links verweisen möchten:
Offizielle Filmhomepage
Rezension von Critic.de
Rezension reeses sportkultur

Ab 11.08. läuft der Film in München im Monopol. Für andere Städte siehe hier.

Um Euch schon mal einen kleinen Vorgeschmack zu bieten, hier die Trailer:

Sportartikelhersteller love Fankultur

Dass sich Fankultur prima vermarkten lässt, haben Fernsehsender, Sportartikelhersteller und andere schon längst registriert. Bei der Jagd nach Kunden, ist es ihnen dabei auch herzlich egal, ob die von ihnen instrumentalisierten Elemente der Fankultur, in den Augen der Polizei als illegal gelten.

So wird in einem Nike-Spot zum Frauenfußball (der nebenbei auch das ein oder andere Klischee bedient) fleißig auf den Rängen gezündelt, die Protagonistin sprintet mit dem Ball durch von den Tribünen wabernde Rauchschwaden und darf vor dem Reichstag ihre Pyromanie sogar noch selbst ausleben. Es zeigt sich sich also, auch Nike hat’s erkannt: Pyrotechnik ist kein Verbrechen.

Das ewige Derby

Ultras gegen Mubarak – Nachspielzeit

Wir hatten ja während der Revolution in Ägypten auf die Rolle der Ultras bei den Potesten hingewiesen. Bei den ersten (Freundschafts-)Spielen nach Mubaraks Rücktritt gedachten die Fans von Al-Ahly und Zamalek nun den Menschen, die bei den Demonstrationen gegen das Regime ihr Leben ließen.

Good old times

Passend zu den beiden Topspielen diese Woche präsentieren wir Euch zwei Videos von früheren Aufeinandertreffen unserer Bayern mit Inter Mailand bzw. Borussia Dortmund:

Das erste Video fasst den Spielverlauf des ersten Pflichtspiels des FCB bei Inter (trainiert von niemand anderem als Giovanni Trappatoni) im UEFA-Cup der Saison 1988/89 zusammen. Nach einer 0:2 Heimniederlage drehten die Rothosen im San Siro den Spieß noch um und zogen durch einen 3:1 Erfolg ins Viertelfinale ein. Aber seht selbst:

Zur Vervollständigung: Im Viertelfinale wurden die Hearts of Midlothian aus Schottland rausgekegelt, im Halbfinale war allerdings der SSC Neapel mit Diego Maradona eine Nummer zu groß für den FCB.

Im zweiten Video seht ihr den Platzsturm der Bayernfans zum Gewin der Meisterschaft 1991. Gegner am letzten Spieltag: Die Borussia aus Dortmund.

Lech Poznan in Zürich

Heute gibt’s mal wieder eine Kleinigkeit für die Augen.

Kleine Korrektur: Das Spiel wurde nicht in Zürich ausgetragen, sondern in St. Gallen.

Kleines Schmankerl aus Argentinien

Hat tip: La Vida Ultra Blog

Videos aus Italien

Zum Ende der Woche möchten wir Euch noch drei Videos aus Italien präsentieren. Die Aufnahmen sind erst ein paar Jahre alt und doch könnte der Kontrast zum heutigen Erscheinugsbild der Kurven kaum krasser sein. Mit sinnlosen Gesetzen wie dem Amato-Dekret, welches unter anderem Zaunfahnen mehr oder weniger verbot, versuchen die Politiker die Gewalt rund um die italienischen Stadien einzudämmen, indem sie den Kurven ihre Folklore nehmen. Als ob irgendein Zusammenhang zwischen Fahnen und Trommeln auf der einen und Gewalt auf der anderen Seite bestehen würde.

Ein kleinen Eindruck wie die italienischen Kurven heute ohne die Repressionen seitens des Staats aussehen würden, vermitteln die folgenden drei Videos.

Commando Ultrà Curva Sud

Als kleinen Vorgeschmack auf das an Fanhistorie überreiche Rom und als Erinnerung an das was uns im heutigen Italien der Sicherheitsdekrete und Spezialgesetze leider nicht mehr erwarten wird, eine kleine Hommage an das historische Commando Ultrà Curva Sud 1977.

Eine Gruppe die eine riesige Kurve vereint hat und weltweit zur Legende für Passion und Ultras schlechthin wurde. Zum ersten mal betrat das CUCS am 9. Januar 1977 beim 3:0 Heimsieg gegen die Sampdoria die Bühne der Curva Sud. Über Jahrzehnte – mit Irrungen und Wirrungen, Spaltung in CUCS-GAM und Vecchio-CUCS sowie Wiedervereinigung – beherrschte seine riesige Zaunfahne sowie die berühmte Auswärtsfahne mit der Aufschrift „Ultrà Roma“ und dem Blitz das Bild der Römer Kurve. Zu Ende ging die glorreiche Ära nach fast 23 Jahren am Abend des 12. September 1999 als es beim ersten Heimspiel der Saison 1999/2000 gegen Inter zu einem Umsturz in Folge eines Generationswechsels und Rechtsrutsches innerhalb der Kurve kam.

Wie auch immer, das Commando Ultrà Curva Sud hat durch seine Farbenfreude, seinen folkloristischen Stil, seine dutzenden bemalten Trommeln, die zahlreichen Kurvenshows, die unzähligen Freaks in seinen Reihen und seine südländische Mentalität – eine wahre Mentalità Sudista – das traditionelle Bild der Ultras als der heißblütigsten Tifosi nicht nur nachhaltig geprägt, sondern mit definiert!

Ein historischer Spruch besagt: ~ La Sud è il cuore della Roma e il CUCS è il cuore della Sud ~

In diesem Sinne: Verbeugen wir uns vor einer Legende…

ONORE AL CUCS !